Finale Phase des ersten Semesters

So,

Weihnachten rückt langsam näher und somit auch das Ende des aktuellen Semesters. Ab dem 16.12 heißt es erstmal Weihnachtsferien, aber halt, es muss eine Menge gelernt und auch noch ein Vortrag vorbereitet werden. Trotzdess werde ich mir sicher nicht das Weihnachtsfest und auch Neujahr versauen lassen.

Ich hatte gestern beim Dreh mit einem weiterem Komparsen über das Lernen gesprochen. Er meinte das er für sein Staatsexamen (Jura) ein kleines aber feines Programm benutzt hatte. Wenn ich mich recht erinnere hieß es Super Memo.  Ich werde das Programm mal antesten und schauen ob ich genau gut damit lernen kann, wie er es konnte. Das Resultat wird sich ja dann in den Noten Mitte Januar widerspiegeln.

Trotz alledem hätte ich vom ersten Semester her mehr erwartet. Die Uni hatte wieder einige Patzer bei der Organisation des Semester sich geleistet. Dadurch haben wir nächstes Semester ein Seminar mehr. Aber dafür war dieses Semester ja halb so schwer. Es galt wieder einige Präsentationen zu erstellen, bei der ersten die wir bereits halten mussten, gab es eine 1,3 :) Ist doch schon mal gut.

Wie gesagt, ich werde dann bald mal über das kleine Programm berichten.

Bis dahin….

Die Uni ist wieder gestartet…

… und es geht gleich chaotisch los… wie eigentlich jedes Semester. Obwohl es für uns erstmal später losging (aufgrund des Praktikums) steht der Stundenplan noch immer nicht richtig. Eigentlich ne Katastrophe, aber was solls, man setzt sich einfach zu den anderen Seminargruppen mit in die Vorlesung und schwupps spart man sich einige Stunden.

Nervig ist es allerdings trotzdem das sich auch dadurch nicht verhindern lässt, das man zum Teil bis 20:45 anner Uni ist. Was soll das bringen?? Ja das fragen wir uns auch. Normalerweise haben wir die BWLer den besten Stundenplan anner Uni, aber durch den Spätstart ist das wohl irgendwie in Vergessenheit geraten.

Aber eigentlich auch halb so schlimm, die kurze Zeit bis Weihnachten hält man das auch noch durch und dann ist ja auch das Semester schon fast wieder vorrüber. Es steht dann noch eins an und dann hab ich schon mal den Bachelor in der Tasche. Den wohl niedrigsten akademischen Grad in Deutschland. Aber zumindest hat man schon mal einen.

Einer unser Profs meinte heute auch das man schon den Master machen sollte, aber man sollte auch aufs Alter schauen. Irgendwann sollte man dann schon doch anfangen zu arbeiten und sich eine richtige Existenz aufbauen. Denke mal mit meinen jungen 25 Jahren ist das noch ok.